Startseite > Archiv > Veranstaltungsrückblick > Samstag, 12.10.2013 Apfelsammlung

Samstag, 12.10.2013 Apfelsammlung

von 9.oo bis 14.oo Uhr an der Biologischen Station Hagen

Seit fast 25 Jahren werden in Hagen verschiedenste Aktivitäten zum Erhalt, zur Bestandssicherung und zur Neuanlage von Streuobstwiesen im Hagener Raum unternommen.
Auch in diesem Jahr wird wieder die traditionelle Apfelsammlung zur Herstel-lung des Hagener Apfelsaftes durchgeführt. Die Biologische Station UMWELT-ZENTRUM Hagen bietet allen Obstwiesen- und Obstbaumbesitzer die Möglich-keit, die Früchte der hochstämmigen Obstbäume in die Produktion des Hagener Apfelsaftes einzubringen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Bäume und Unterwuchs nicht mit Pestiziden behandelt werden und auf den Einsatz von Kunstdünger verzichtet wird. Die Früchte sollten ferner nicht aus Kleingartenanlagen stammen. Diese Bedingungen lässt sich die Biologische Station Hagen durch die Anlieferer bei Abgabe schriftlich bescheinigen.

Durch den Verkauf des Saftes werden die Pflege und der Erhalt der Hagener Streuobstwiesen nachhaltig unterstützt. Angenommen wird nicht nur gepflücktes, sondern auch frisches Fall- und Schüttelobst, sofern es reif, sauber und nicht angefault ist.

  

Obst-Annahme-Termine

Samstag, 12. Oktober von 9 – 14 Uhr

an der Biologischen Station Hagen am Haus Busch 2 im Ortsteil Helfe im Rahmen des diesjährigen Herbstfestes

Aufgrund der Erfahrungen der letzten Sammeltermine weisen wir noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass nur sauberes, nicht angefaultes und ungespritztes Obst entgegen genommen wird !
Für 100 kg angelieferter Äpfel werden 12 Flaschen Apfelsaft (zzgl. Pfand) vergütet, bei größeren Mengen werden 13,-- € pro 100 kg ausgezahlt.

Bei Rückfragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte telefonisch unter
02331 / 8 48 88 oder per Email unter info@biostation-hagen.de
an die Biologische Station UMWELTZENTRUM Hagen.

Wir nennen Ihnen bei Bedarf gern weitere Sammelstellen, Versaftungs-einrichtungen und Termine in der näheren Umgebung.

Biologische Station Umweltzentrum Hagen